Questo sito utilizza cookie, anche di terze parti, per migliorare i servizi e l'esperienza di navigazione. Chiudendo questo banner, scorrendo la pagina web o cliccando qualunque altro suo elemento acconsentirai all'uso dei cookie. Se vuoi avere maggiori informazioni o sapere come negare il consenso a tutti o ad alcuni dei cookie clicca qui
Ho capito

Laden

Wählen Sie Ihren Urlaubsort


6 Tourismusgebiete

74 Unterkünfte

Roncegno Terme
Sant'Orsola Terme
Sant'Orsola Terme
Castello Tesino
Centa San Nicolò
Ronchi Valsugana

Wähle die echte alpine Gastlichkeit

  • 01
    Qualität

    Im alpinen Stil modernisierte Unterkunft;

  • 02
    Dienstleistungen

    Jede Almhütte verfügt über optimales Zubehör, Ausstattung und Serviceleistungen;

  • 03
    Zertifikate

    Präzise Qualitätsstandards sorgen für ein hohes Niveau an Gastlichkeit;

  • 04
    Empfang

    Einzigartiges Ferienerlebnis mitten in der unberührten Natur;

Jede Saison bringt neue Erlebnisse

Weihnachtsmärkte in Valsugana


Die Weihnachtszeit ist im Valsugana besonders reich, mit 3 Weihnachtsmärkte, die die Gäste begrüßen und mit einem breiten fächer an Unterhaltung die Atmosphäre des Weihnachts verbreiten.

Der Levico Terme Weihnachtsmarkt im habsburgischen Säkularpark ist ein Ort, an dem Tradition und Moderne zusammenkommen, um den wahren Zauber von Weihnachten zu erleben.
Pergine Valsugana feiert die Legende der Zwerge und Elfen, die in der Adventszeit ins Tal kamen, um Spiele, Kostbarkeiten, Dekorationen und Weihnachtsleckereien anzubieten.
Das historische Zentrum von Borgo Valsugana in ein wirklich verzaubertes Dorf verändert, das von hellen Lichtern und Dekorationen belebt ist.

Der erste Markt, der startet, ist das „Villaggio delle Meraviglie“ –der Weihnachtsmarkt in Pergine Valsugana, der Mitte November, im historischen Zentrum von Pergine, seine Pforten öffnet und mit seinen typischen Holzhäuschen, in denen man den Geschmack und das Aroma der Traditionen genießen kann, verzaubert. Auch 2015 stehen die Sprachminderheiten im Mittelpunkt, mit speziellen gastronomischen Angeboten, während die dritte Ausgabe des Festes „Mondo Invisibile“ (die unsichtbare Welt) Märchen in den Fokus rückt.

Wein und Gastronomie


Die Feinschmecker finden ganz in der Nähe der Almhütten die besten gastronomischen Angebote. Die gute Küche der trentiner Täler ist eine, von Generation zu Generation weitergereichte Leidenschaft, die ihre alpinen Wurzeln bewahrt hat. Eine traditionelle Gastronomie, die jede Möglichkeit, die Qualität zu verbessern, ergreift und rigoros an der Echtheit ihrer Produkte festhält. Mit der Zeit wurden auf diese Weise antike Aromen wiederentdeckt.

Gesunde Produkte, aus denen Gerichten werden, bei denen der Geschmack der Erde und des puren Wassers sofort zum Vorschein kommt. Hier einige, die Forellen und die Saiblinge der Bergbäche, das kaltgepresste Olivenöl DOP des trentiner Teils des Gardasees, das Bio-Gemüse des Val di Cresta, die kleinen Früchte aus Sant’Orsola.

Arte Sella und der ArteNatura-Weg


Arte Sella ist eine Dauerausstellung zum Thema Kunst in der Natur, die 1986 gegründet wurde und bis heute vom gleichnamigen Kulturverein geleitet wird. In den 80er Jahren, insbesondere nach der Tschernobyl-Tragödie, war es notwendig, ein neues Verhältnis zur Natur herzustellen. Diese Reflektion wurde mit der Herstellung von Kunst in der Natur verbunden, einer Möglichkeit, sich von traditionellen künstlerischen Kanons zu distanzieren, in einem neuen und freieren Raum des Ausdrucks, fernab der Logik des Kunstmarktes und traditioneller Atelier-Galerie-Museum-Schaltungen.

Die Projekte, die Arte Sella produziert und unterstützt, sind Teil eines kreativen Prozesses, in dem der Künstler die Rolle des Protagonisten aufgibt und die Natur, seinen Verbündeten bei der Schaffung und Erhaltung des Werkes, flankiert.

MUSE und MART: Kunst, Ausstellungen und Museen


MUSE: im 1922 wurde das städtische Museum der Naturgeschichte von Trient gegründet, es befindet sich in Verdi Straße, ins Gebäude, das heute die soziologische Fakultät der Universität Trient beherbergt. Im 1964 wird das Trentino Naturkundemuseum ins Leben gerufen, das administrativ mit der autonome Provinz Trient verbunden ist.

MART: Das Museum von moderner und zeitgenössischer Kunst in Trient und Rovereto ist ein der wichtigsten europäischen Museen. Es wurde in 1987 ins Leben gerufen, als ein Amt der autonomen Provinz von Trient, und befindet sich in drei unterschiedlichen Orten: Rovereto, den Hauptsitz des Museums (ein großer architektonischer komplex, der 2002 nach einem Projekt von Mario Botta und Giulio Andreolli eingeweiht wurde), im futuristischen Kunsthauses Depero und in Trient in der Stadtgallerie.

Weihnachtsmärkte in Valsugana

Wein und Gastronomie

Arte Sella und der ArteNatura-Weg

MUSE und MART: Kunst, Ausstellungen und Museen