Die Almhütten: Wo Gastlichkeit Tradition hat
 

Eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern im Trentino, sind Almen, bzw. Bauernhöfe, Bauten aus Holz und Stein, geprägt durch die Zeichen der Zeit und Beispiel der alpinen Architektur, sowie Zeugen uralter Familiengeschichten.
Viele Almen wurden umgebaut und mit dem notwendigen Komfort ausgestattet. Das menschliche Zutun blieb jedoch sehr begrenzt, wobei die unberührte Naturlandschaften, wo Wildtiere zu Hause sind, nicht angetastet wurden. Die Almen wurden einfach saisonal und - wenn eine Heizungsmöglichkeit dabei ist - auch ganzjährig bewohnbar gemacht.
Um die umweltbewusste Sanierung und Wiedergewinnung baufälliger Almen und Bauernhöfe zu gewährleisten, wurden letztere mit einer Solaranlage ausgestattet, die für Strom und Warmwasser sorgt und eine hohe und konstante Sensibilität für die Umwelt unter Beweis stellt.
Zufahrt und Öffnung sind durch bequeme Verbindungsstraßen sichergestellt.
Ob mit der ganzen Familie oder im großen Freundeskreis bietet das Leben auf der Alm ein einzigartiges Erlebnis für alle!



Gut zu wissen!

Um die individuellen Merkmalen der einzelnen Almhütte, bzw. Bauernhöfe, besser zur Geltung zu bringen und damit sie für die Gäste sofort erkennbar sind, werden alle Unterkünfte mit verpflichtenden und optionalen Klassifizierungskriterien durch ein Qualitätssystem eingestuft.
Aus der Erfüllung der verpflichtenden Einstufungskriterien und der Möglichkeit, auch optionale Kriterien einzuhalten, ergibt sich die Punktzahl und somit auch die Kategorie, also das Qualitätsniveau des Betriebs. Letzteres wird mit Pilzen ausgedrückt und darauf basierend werden auch die Preise bestimmt.